Rechts gibt es schon mal einen Bilderüberblick mit fast 250 ausgesuchten (von ca. 2000 gemachten) Fotos zu sehen - nicht ganz in der Reihenfolge, aber für einen Überblick ausreichend.
Etwas größere Bilder und den Bericht siehe unten :)

Dienstag, 7. April 2009

Dienstag, 7. April 2009

Vom klopfenden Regen erwachten wir recht früh – war ja auch gut so, denn heute sollte unsere Tour etwas länger werden – das karge Connemara stand auf dem Programm.

Image Hosted by ImageShack.us

Links der Lough Mask, rechts die Partry Mountains und mittendrin ein wundervoller Regenbogen.
Enge Bergstraßen schlängelten sich an kleineren und größeren Seen vorbei, herrliche Bergkulisse um uns herum – bis Leenane, dann wieder am Fjord vorbei.

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Die Wolken hingen zum Greifen nah in den Berggipfeln, aber es war noch recht trocken.
Kylemore Abbey war unser erstes Ziel. Das ist DIE Attraktion in Connemara (außer dem Wandern, Angeln und Tauchen), zum Glück ist ja noch keine Saison und somit blieben uns aus Reisebussen quellende Besucherströme erspart. Im Visitor Centre sahen wir ein Video zur Geschichte… das neogotische Haus aus dem 19.Jh gehörte Mitchell Henry und seiner Frau, die leider jung starb. Beide liegen im Mausoleum auf dem Gelände, das Schloss wird von Nonnen als exklusives Internat genutzt, einige Räume kann man betreten. Allerdings waren uns die 12€ Eintritt dafür zuviel und so begnügten wir uns mit ein paar Fotos von außen, sieht ja schon wie ein Märchenschloss aus.

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Auf dem Rückweg sahen wir in Tully Cross schöne Häuser, wohl Ferienhäuser.

Image Hosted by ImageShack.us

Zurück über Letterfrack nach Cleggan, von wo man mit der Fähre nach Inishbofin übersetzen könnte. Wir aber fanden einen kleinen Sandstrand und natürlich musste wieder eine Sandburg gebaut werden.

Image Hosted by ImageShack.us

Clifden stand nun auf dem Programm – nettes Örtchen, aber es hatte zu regnen begonnen und die Zeit war auch schon recht fortgeschritten, also fuhren wir nur durch und folgten der Sky Road – einem 12km langen Rundweg mit teilweisen tollem Blick auf die Steilküste. Man soll diesen Weg auch erwandern oder beradeln können – machten ja auch einige, aber mit Auto ist man schneller rum ;) zumal bei dem andauernden Regen.

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

In Ballyconeely gibt es wohl schöne Sandstrände am Mannin Bay – naja, für uns heute nicht mehr. Die Gegend war nun sehr steinig geworden, ebenso die Umfriedungen der Häuser – Steinmauer an Steinmauer.

Image Hosted by ImageShack.us

Letzte Station – Roundstone und sein Bodhran-Macher Malachy Kearns, welcher die Trommeln u.a. für Riverdance herstellt.

Image Hosted by ImageShack.us

Kleiner Laden in einem Franziskanerklostergelände und der Meister lief durch den Laden und sprach auch mit uns bzw. unserer Tochter, welcher er dann noch einen Freundschaftspin (dem Claddagh Ring nachempfunden) schenkte. Wir sahen beim Trommelbau zu und hätten auch welche in jeglicher Preisklasse kaufen können, aber das hatten wir ja im letzten Jahr schon getan. So beließen wir es bei einem Rundgang durch den Laden, warteten den großen Schauer ab und fuhren dann wieder Richtung Heimat, durch tiefe Pfützen und den nicht enden wollenden Regen.

Wolken und Regen, 7-10°C
252km

Kommentare:

  1. Wir haben damals die 12 Euro Eintrittsgeld ausgegebenk, es sind sehr schöne Räume gewesen, an der Zahl 5, die frei zugänglich waren. Allzu viel habt ihr also nicht verpaßt, lach. Anschließend waren wir noch in der Nähe quer durch die Connamara gewandert, total uriges Gebiet.

    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anusch

    Danke für die Bilder des heutigen Tages. Auch hier komme ich wieder ins Schwärmen angesichts der schönen und "wilden" Landschaft. Die engen Bergstrassen wären was für meinen Mann, er liebt sie, besonders dann, wenn sie auch noch recht steil sind *grins*.
    Das Häuschen sieht übrigens sehr gemütlich aus!
    So, weiter geht's zum nächsten Tag!

    Liebe Grüsse
    Carola

    AntwortenLöschen