Rechts gibt es schon mal einen Bilderüberblick mit fast 250 ausgesuchten (von ca. 2000 gemachten) Fotos zu sehen - nicht ganz in der Reihenfolge, aber für einen Überblick ausreichend.
Etwas größere Bilder und den Bericht siehe unten :)

Samstag, 4. April 2009

Samstag, 4. April 2009

Image Hosted by ImageShack.us

Heute war nun der langersehnte Tag – obwohl die letzten Wochen wie im Flug vergingen und der Urlaub dann doch so plötzlich da war, dass wir uns noch gar nicht richtig drauf eingestellt hatten.
Nachdem wir wie im letzten Jahr gestern erstmal unseren Hund zur Nordsee gebracht und somit wieder eine kurze Nacht hatten, klingelte um 1:30 Uhr erbarmungslos der Wecker.
3:30 Uhr war dann Start Richtung Flughafen Weeze, dort fanden wir diesmal auch problemlos einen Parkplatz, naja ist ja trotz Osterferienbeginn nicht unbedingt Hauptreisezeit.
Unser Counter öffnete als allerletztes und verspätet, aber das Einchecken war kein Problem, denn unsere Reisetaschen, Koffer und auch Handgepäck waren grammgenau gepackt (was man hätte gegen 1€ pro Wiegevorgang vor dem Einchecken noch prüfen können – die machen eben aus allem noch Geld ;)) Sicherheitskontrolle und dann war wieder Warten angesagt, aber in diesem Jahr gab es keine Verspätung, pünktliches Boarding – die Prioritys zuerst (gegen Gebühr zubuchbar), nur bei 120 Fluggästen und davon nur ca. 20 ohne bevorzugte Behandlung macht das ja auch wirklich Sinn *vogelzeig* - wir waren bei den Normalos, die sogar im Bus mittels Querleine von den anderen getrennt wurden *noch mal vogelzeig* und bekamen trotzdem einen schönen Sitzplatz und mussten nicht stehen *lach* das Geld kann man sich also wirklich sparen.

Image Hosted by ImageShack.us

Das Billigimage des Ryanairfliegers sowie seines Personal kannten wir ja nun schon aus dem letzten Jahr, gleicher Ablauf mit Rubbellosverkauf und Essen sowie Getränke gegen Gebühr… die männlichen Flugbegleiter sahen in ihren Uniformen ja richtig flott gegen ihre Kollegin in der blauen „Schürze“ aus, nur hatten alle irgendwas hektisches an sich, was den im allgemeinen recht ruhigen Flug doch etwas ungemütlich machte. Na und im Kopf die Flugunglücke der letzten Monate – naja, auch die 1 ½ Stunden gingen irgendwie rum und nach der Landung gab es wieder die Jubelfanfare – hurra, wir sind pünktlich gelandet.

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Ruckzuck hatten wir unser Gepäck und wollten unser Auto bei Europcar abholen – da gab es leider ne böse Überraschung am Counter – unsere Kreditkarte ließ das Blocken der Sicherheitskaution von 1350€ nicht zu, da wir ein Sicherheitslimit auf der Karte haben. Toll… so konnten wir trotz Vorbuchung und schon Bezahlung des Wagens keinen bekommen, es sei denn, wir würden eine Vollkasko abschließen, was wir auch vor hatten – nur sollte die plötzlich nicht 70€ wie auf der Webseite zulesen sondern 230€ kosten! Tja, aber was sollten wir tun, zähneknirschend und mit dem Gefühl, übers Ohr gehauen zu werden, unterschrieben wir (im letzten Jahr gab es bei Hertz diese Probleme nicht und wir hätten wohl lieber bei dem Verein auch in diesem Jahr bleiben sollen) und bekamen dafür statt eines Ford Focus einen Ford Mondeo, der auch direkt vor dem Flughafen stand. Nun Gepäck umgeladen und los, Linksfahren ging nach den ersten Metern schon wie von selbst und man kam sich ein klein bissel vor wie nach Hause zu kommen, auch wenn es erst unser zweiter Irlandbesuch ist.
Das Wetter war wieder nicht irlandtypisch – denn uns empfing ein blauer Himmel mit Sonnenschein und nicht der erwartete Regen.

Image Hosted by ImageShack.us

Auf ging’s Richtung Norden, das Navi kennt den Weg und es ging auch recht flott durch die Landen, die Straßen waren gut ausgebaut. Mit dem Vermieter des Cottages hatten wir ausgemacht, ihn in Ballingrobe anzurufen, dann wollte er uns entgegen kommen und den Weg zum Haus zeigen. Tja und am Telefon wurden wir dann plötzlich in deutscher Sprache begrüßt, nachdem bisher alle Mails auf Englisch hin und her gingen! Also alle zuvor in englisch zurecht gelegten Begrüßungsfloskeln wieder vergessen…
Ja und dann trafen wir uns mit ihm und fuhren zum Cottage – einsame Gegend – nur unser Haus und nix rundherum – wahninnig schön. Das Haus selber viel schöner, als auf der Webseite beschrieben… großzügig, hell, viele Fenster. Liebevoll eingerichtet mit allem, was man nur denken kann, 3 Schlafzimmer, 2 Badezimmer, Extra-WC, offene Küche und Wohn- und Essraum mit zwei Kaminen…kleiner Garten mit Stühlen, Grill… viele Kerzen im Haus und es machte den Eindruck, die Bewohner wären nur kurz im Urlaub. Ob Gewürze, Eis, verschiedene Lebensmittel, sogar ein Kochbuch und Küchenschürze waren vorhanden, im Schrank Spielzeug, ein altes Fotoalbum, Videos, CDs, Bücher… es fehlt hier an nichts und Erholung und Wohlfühlen ist angesagt. Und für Frierhutzen hat jedes Bett eine elektrische Wärmedecke 
Nach dem Sachensortieren riefen unsere Betten ganz laut nach uns und wir machten ein ausgiebiges Mittagsschläfchen.
Dann musste noch eingekauft werden, Dank Aldi und Lidl, die wir diesmal auch fast problemlos in Castlebar fanden, hatten wir für die nächsten paar Tage vorgesorgt und nach einem schönen selbst gekochten Abendessen genossen wir den Sonnenuntergang bei Kerzenschein und schöner irischer Musik in unserem tollen Domizil.

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us


193 km
10-12 °C und Sonne

Kommentare:

  1. Anusch, den ersten Tag Eures Irland-Urlaubes habe ich jetzt auch hinter mir *lach* und ich hoffe, ich kann demnächst alles andere auch noch lesen.
    Das "Cottage" (für mich ist das eher eine Villa) sieht ja traumhaft aus - da würde ich auch gerne Urlaub machen!!!

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Carola

    AntwortenLöschen
  2. Dein Bericht ist einfach immer klasse! Es macht Spass ihn zu lesen... ich lese dann mal weiter *lach*

    AntwortenLöschen